die Weinlinie der Fachschüler verspricht spannende und kontrastreiche Geschmacks­erlebnisse

In diesem Jahr präsentieren die 19 angehenden Weinwirtschafter acht Weine, die im Vergleich untereinander spannende Gegensätze aufzeigen. Die Weinlinie „KONTRAST“ steht für wahre Charakterköpfe – das sind die Weine wie auch die Winzer selbst. Sie zeigen ihre Stärken, ihre positiven Eigenarten und das ohne dem anderen zu gleichen.

Eine Differenzierung erfolgt dann auch noch über die Herkunft der Jungwinzer und damit ihrer Weine. Sie repräsentieren vier der dreizehn deutschen Weinanbaugebiete: Mosel, Nahe, Rheingau und Rheinhessen. Ein besonderer Reiz war es, aus jedem der Anbauregionen einen Riesling zu produzieren. Wie keine andere spiegelt diese Rebsorte das einzigartige Terroir der unterschiedlichen Regionen, so dass keiner der vier Rieslinge dem Anderen gleicht und eine Vergleichsprobe zu einem tollen Erlebnis wird.

Impressionen aus dem Fachschul­projekt

Die Kontrast Weine

Die Weinlinie KONTRAST steht für flüssige Spannungsbögen

Es gibt allerdings nicht nur Riesling zu entdecken. So waren sich die Fachschüler schnell einig, dass sie den Weinliebhabern gerne weitere markante Rebsorten-Charaktere präsentieren möchten. Roter Riesling, Silvaner, Cabernet Blanc und Goldmuskateller wurden in das Sortiment der Weinbaufachschule Oppenheim aufgenommen. Sie bilden mit ihrer beeindruckenden Aromatik harmonische Kontrapunkte zu den vier Rieslingen. Frisch und modern fügen sie sich hervorragend in das KONTRAST-Sortiment ein und wecken die Neugierde der Weinliebhaber.

Mutige Entscheidungen, Experimentierfreude und ein kollegialer Austausch bescheren uns Weintrinkern einmalige Tröpfchen, die Harmonie und Gegensätze in sich vereinen und uns einladen, sie zu entdecken. Jetzt trennt uns nur noch ein Klick vom Online-Shop und damit von einer klasse Weinkollektion.

Riesling
Rheinhessen

Ein Riesling, wie er sein muss: animierend mineralisch trumpft er mit einem Duft von Zitrusfrüchten und Äpfeln gepaart mit einer kraftvollen Pfirsicharomatik und einer feinen Würze auf. Wunderbar harmonisch.

Ein Riesling, wie er sein muss: animierend mineralisch trumpft er mit einem Duft von Zitrusfrüchten und Äpfeln gepaart mit einer kraftvollen Pfirsicharomatik und einer feinen Würze auf. Wunderbar harmonisch.

Riesling
Nahe

Ein Wein mit Kontrasten: Fruchtig, frisch mit Aromen von Apfel, Zitrone und Aprikose und einer quirligen Säure und zugleich würzig, mineralisch. Hier hinterlässt der lehmige Schieferboden der Niederhäuser Felsensteyer einen klaren Fingerabdruck.

Ein Wein mit Kontrasten: Fruchtig, frisch mit Aromen von Apfel, Zitrone und Aprikose und einer quirligen Säure und zugleich würzig, mineralisch. Hier hinterlässt der lehmige Schieferboden der Niederhäuser Felsensteyer einen klaren Fingerabdruck.

Riesling
Mosel

Spontan, unverfälscht, mehr Terroir geht nicht. Unser Mosel-Riesling fasziniert mit einem spannenden Aromenspektrum von reifer Honigmelone, erfrischender Grapefruit und Limone, kühler Schiefer-Mineralik und intensiver Riesling-Würze.

Spontan, unverfälscht, mehr Terroir geht nicht. Unser Mosel-Riesling fasziniert mit einem spannenden Aromenspektrum von reifer Honigmelone, erfrischender Grapefruit und Limone, kühler Schiefer-Mineralik und intensiver Riesling-Würze.

Riesling
Rheingau

Harmonisch, elegant und zeitlos – so präsentiert sich der Riesling aus dem Rheingau. Noten von Birne und Zitrusfrüchten animieren zum ersten Schluck. Am Gaumen ist der Wein kräftig konzentriert, lebendig, frisch und dynamisch dank einer lebendigen Säurestruktur.

Harmonisch, elegant und zeitlos – so präsentiert sich der Riesling aus dem Rheingau. Noten von Birne und Zitrusfrüchten animieren zum ersten Schluck. Am Gaumen ist der Wein kräftig konzentriert, lebendig, frisch und dynamisch dank einer lebendigen Säurestruktur.

Roter Riesling
Rheinhessen

Tolle Frische und Lebendigkeit, so trumpft unser roter Riesling auf. Die historische Weißweinrebsorte überrascht mit ihrem Geruch nach Pfeffer und leichten Ingwernoten. Der kräftige und zugleich mineralische rote Riesling füllt den Mundraum mit Aromen von Pfirsich und intensiver Grapefruit.

Tolle Frische und Lebendigkeit, so trumpft unser roter Riesling auf. Die historische Weißweinrebsorte überrascht mit ihrem Geruch nach Pfeffer und leichten Ingwernoten. Der kräftige und zugleich mineralische rote Riesling füllt den Mundraum mit Aromen von Pfirsich und intensiver Grapefruit.

Cabernet Blanc
Rheinhessen

Exotisch und markant kommt unser Cabernet Blanc daher: mit Aromen von grüner Paprika, Peperoni und einem Hauch von Banane. Ein kräftiger, feinwürziger Wein, der mit seiner feinen Restsüße einen flüssigen Spannungsbogen zeichnet.

Exotisch und markant kommt unser Cabernet Blanc daher: mit Aromen von grüner Paprika, Peperoni und einem Hauch von Banane. Ein kräftiger, feinwürziger Wein, der mit seiner feinen Restsüße einen flüssigen Spannungsbogen zeichnet.

GoldMuskateller
Rheinhessen

Der süße Schmeichler unserer KONTRAST-Linie: Dieser Wein verführt mit einer Aromenvielfalt von Südfrüchten wie Mango, Pfirsich und Aprikose. Die faszinierende Fruchtsüße und erfrischende Säure machen unseren Goldmuskateller zu einem ausgeglichenen Charakter.

Der süße Schmeichler unserer KONTRAST-Linie: Dieser Wein verführt mit einer Aromenvielfalt von Südfrüchten wie Mango, Pfirsich und Aprikose. Die faszinierende Fruchtsüße und erfrischende Säure machen unseren Goldmuskateller zu einem ausgeglichenen Charakter.

Silvaner
Rheinhessen

Rheinhessens Klassiker geküsst vom Barrique: feine Vanillenoten vereinen sich mit einen Duft nach Apfelsinenschalen. Dazu gesellt sich eine typische Silvaner-Aromatik von gelben Früchten. Vollmundig und saftig – ein Silvaner mit Format.

Rheinhessens Klassiker geküsst vom Barrique: feine Vanillenoten vereinen sich mit einen Duft nach Apfelsinenschalen. Dazu gesellt sich eine typische Silvaner-Aromatik von gelben Früchten. Vollmundig und saftig – ein Silvaner mit Format.

Die Schüler hinter dem Projekt

Follow us

Anstehende Events

Jung.wein.nacht@home
winetasting mit den oppenheimer fachschülern

Donnerstag, 28.01.2021
19.00 – 21.00 Uhr
Moderation: Kathrin Saaler

Die Jungweinnacht 2021 kommt zu euch nach Hause. Die Landjugend Rheinhessen-Pfalz und die Oppenheimer Fachschüler laden euch ein zu einem kontrastreichen Winetasting mit jeder Menge Unterhaltung für alle Sinne. Neben spannenden Weinen gibt es ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit netten Gästen und Musik.

Seid dabei und nutzt die einmalige Gelegenheit, die Jungweinnacht auf der Couch zu feiern. Bestellt das JUNG.WEIN.NACHT@HOME Weinpaket inkl. 2 Premium Weingläser von Zwiesel Glas bequem nach Hause.

Fachschule für Weinbau und Oenologie am DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim

Aus der Praxis,
Mit der Praxis,
Für die Praxis.

Was erwartet dich während der Fortbildung zum staatlich geprüften Wirtschafter für Weinbau & Oenologie? Die Fachschule am DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim bietet ein abwechslungsreichen Mix aus theoretischen Kenntnissen und Praxisbezug.

Gerüstet für Herausforderungen im Berufsalltag

Für viele junge Winzer ist nach dem Abschluss ihrer Ausbildung noch lange nicht Schluss: Ihr möchtet euer Fachwissen zum Thema Weinbau und Kellerwirtschaft vertiefen und eure Fähigkeiten auf ein höheres Niveau steigern? Im Rahmen der einjährigen Fachschulausbildung zum Wirtschafter für Weinbau und Oenologie am Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach und Oppenheim machen wir euch fit für den Alltag als Betriebsleiter im Weingut.

Fit werden als Betriebsleiter für Weingüter

Als staatlich geprüfter Wirtschafter mit der Fachrichtung Weinbau & Oenologie könnt ihr zukünftig treffsicher eigene Entscheidungen über produktionstechnische und betriebswirtschaftliche Erfordernisse fällen und Arbeitsabläufe sinnvoll und nachhaltig planen. Die Ausbildung ist Voraussetzung für die Technikerausbildung und eine gute Vorbereitung auf die Meisterprüfung.

Aus der Praxis, mit der Praxis, für die Praxis:

Im Rahmen der Fachschule bieten wir wichtigen Input in den Bereichen Weinbau, Oenologie, Betriebswirtschaft und Weinvermarktung. Unser Unterricht ist modular aufgebaut. Dabei sind wir „nah dran“ am Alltag des Winzers: Durch den Einsatz in der Beratung und dem Versuchswesen verbinden unsere Lehrer wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse mit Erfahrungen aus dem Berufsalltag.

Handlungsorientiertes Lernen im Weinprojekt

Die praxisnahe Wissensvermittlung punktet zudem mit spannenden Projekten rund um die Arbeit als Winzer. So erzeugen unsere Fachschüler alljährlich Weine in Eigenregie, der schließlich auch vermarktet wird. Weinbau, Kellerwirtschaft und Weinmarketing greifen bei diesem Projekt ineinander, so dass die Fachschüler den Produktprozess von A bis Z miterleben und gestalten und damit wertvolle Erfahrungen für ihren Berufsalltag sammeln können.

Blick über den Tellerrand in der Weinwirtschaft

Der fachliche Austausch mit erfahrenen Praktikern eröffnet alternative Perspektiven, liefert wertvolle Impulse und schärft den Blick für Entscheidungen im eigenen Betrieb. Neben Weinexkursionen in Rheinhessen und den umliegenden Weinanbaugebieten, bildet die sechstägige Fachexkursion in eine internationale Weinanbauregion ein besonderes Highlight. Praktische Tipps liefern außerdem Gespräche mit Experten, die ihre Erfahrungen und Fachkenntnisse im Klassenraum mit den Schülern teilen.

Berufsbegleitend weiterbilden

Ihr steht schon mit beiden Beinen im Berufsleben? Kein Problem: wir bieten euch die Möglichkeit, die Wirtschafterausbildung für Weinbau und Oenologie über einen Zeitraum von zwei Jahren berufsbegleitend zu absolvieren. Der Unterreicht startet alljährlich nach den Sommerferien und läuft bis zum offiziellen Schuljahresende. Der Unterricht findet im ersten Halbjahr an zwei festen Tagen statt. Im zweiten kommt ein zusätzlicher Tag pro Woche hinzu. Im zweiten Schuljahr ist der Rhytmus umgekehrt. Drei Tage im ersten und zwei im zweiten Halbjahr.

Ehemalige Fachschüler zum Projekt

Unsere Partner & Sponsoren

Kontakt

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR)
Rheinhessen-Nahe-Hunsrück (RNH)

Wormser Straße 111
55276 Oppenheim

T: +49-6133-930300
M: +49-162-2760501
matthias.gutzler[at]dlr.rlp.de